Multilaterales Engagement der Schweiz zur Stärkung der Finanzstabilität

26.02.2019 - Für die Schweiz mit bedeutendem Finanzplatz und starker Exportindustrie ist ein stabiles Finanz- und Währungssystem von grosser Bedeutung. Sie engagiert sich deshalb in internationalen Gremien zur Sicherung und Stärkung der Finanzstabilität. Die wichtigsten Institutionen sind der Internationale Währungsfonds (IWF) und das Financial Stability Board (FSB).

Zu den Aufgaben des IWF gehören die Förderung der internationalen Zusammenarbeit in der Währungspolitik, die Stabilisierung von Wechselkursen, Kreditvergabe und technische Hilfe. Das FSB koordiniert im Auftrag der G20 die internationalen Arbeiten im Finanzmarktbereich. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf der Regulierung von global systemrelevanten Finanzinstitutionen.

Faktenblatt

Weiterführende Informationen

https://www.efd.admin.ch/content/efd/de/home/themen/wirtschaft--waehrung--finanzplatz/finanzsystem/internationales-engagement-der-schweiz-zur-staerkung-der-finanzs.html