Die Schweiz im Internationalen Währungsfonds

IWF2019

Die Schweiz hat an der Frühjahrstagung 2019 von IWF und Weltbank in Washington teilgenommen.

Bundespräsident Ueli Maurer, Bundesrat Guy Parmelin und Thomas Jordan, Präsident des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank, haben vom 12. bis 13. April 2019 an der Frühjahrstagung des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Weltbankgruppe (WBG) in Washington teilgenommen.

IMFC-Communiqué

President of the Swiss Confederation Ueli Maurer - IMF Statement 2019 (PDF, 195 kB, 11.04.2019)

EFD-Medienmitteilung


22.01.2019 - Die Schweiz ist seit 1992 Mitglied des Internationalen Währungsfonds (IWF). Die Organisation trägt zur Stabilität des internationalen Finanz- und Währungssystems bei. Seit ihrem Beitritt leitet die Schweiz eine Stimmrechtsgruppe aus verschiedenen Ländern.  

Im Nachgang der Finanz- und Wirtschaftskrise hat der IWF sein wirtschaftspolitisches Beratungs- und sein Aufsichtsinstrumentarium verstärkt und seine Mittel aufgestockt. Die Schweiz leistet einen wichtigen Beitrag an die Aktivitäten und die Ressourcen des IWF und trägt damit zum Aufbau günstiger Rahmenbedingungen in den 189 Mitgliedstaaten sowie zur Gewährleistung der Stabilität des internationalen Währungs- und Finanzsystems bei.

Faktenblatt

Weiterführende Informationen

IWF-Meetings

bali2

Die Schweiz an der Jahrestagung 2018 von IWF und Weltbank in Bali

Bundesrat Ueli Maurer als Leiter der Schweizer Delegation, Bundesrat Johann N. Schneider-Ammann und Thomas Jordan, Präsident des Direktoriums der Schweizerischen Nationalbank, haben vom 12. bis 13. Oktober 2018 an der Jahrestagung des Internationalen Währungsfonds und der Weltbankgruppe in Bali teilgenommen.

EFD-Medienmitteilung

IWF-Communiqué

Federal Councillor Ueli Maurer - IMF Statement 2018-Bali (PDF, 78 kB, 13.10.2018)

https://www.efd.admin.ch/content/efd/de/home/themen/wirtschaft--waehrung--finanzplatz/finanzsystem/die-schweiz-im-internationalen-waehrungsfonds.html