Finanzdienstleistungsgesetz und Finanzinstitutsgesetz

06.11.2019 - Das Finanzdienstleistungsgesetz (FIDLEG) und das Finanzinstitutsgesetz (FINIG) sind Teil der neuen Finanzmarktarchitektur. Beide Gesetze schaffen einheitliche Wettbewerbsbedingungen für Finanzintermediäre und verbessern den Kundenschutz.

Das FIDLEG enthält Regeln für das Angebot von Finanzdienstleistungen und den Vertrieb von Finanzinstrumenten. Das FINIG regelt die Bewilligung und die organisatorischen Anforderungen für prudenziell (behördlich) beaufsichtigte Finanzinstitute.

Die eidgenössischen Räte haben die beiden Gesetzesvorlagen am 15. Juni 2018 in den Schlussabstimmungen verabschiedet, das FIDLEG mit 138 zu 57 (Nationalrat) und 41 zu 0 Stimmen (Ständerat) sowie das FINIG mit 139 zu 56 (Nationalrat) und 44 zu 0 Stimmen (Ständerat). Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 6. November 2019 das FIDLEG und das FINIG zusammen mit den Ausführungsverordnungen per 1. Januar 2020 in Kraft gesetzt.

Faktenblatt

Weiterführende Informationen

https://www.efd.admin.ch/content/efd/de/home/themen/wirtschaft--waehrung--finanzplatz/finanzmarktpolitik/fidleg-finig.html