Das Schweizer Steuersystem

17.12.2018 - Das Schweizer Steuersystem zeichnet sich durch eine hohe Steuerautonomie der Kantone aus und führt entsprechend zu einem intensiven Steuerwettbewerb unter den Kantonen. Der Bund darf nur beschränkt Steuern erheben. Diese Kompetenz muss durch Volk und Stände erneuert werden. Die bestehende Finanzordnung gilt bis Ende 2020. Die neue Finanzordnung 2021 verlängert das Recht, die direkte Bundessteuer und die Mehrwertsteuer zu erheben, bis Ende 2035.

Um mit den Entwicklungen in der Gesellschaft mithalten zu können, muss auch das Steuersystem fortwährend angepasst werden. Das Bundesgesetz über die Steuerreform und die AHV-Finanzierung (STAF), welches das Parlament am 28. September 2018 verabschiedet hat, gehört zu den wichtigsten steuerpolitischen Vorlagen. Ausgangspunkt dieser Steuerreform ist die Ablösung bestehender Steuerregimes, die nicht mehr im Einklang mit internationalen Standards stehen.

Faktenblatt

Weiterführende Informationen

Medien

Medienmitteilungen zu Steuerthemen

Dokumentation

Zuständiges Amt

Verwandtes Dossier

CH-Steuersystem_d-2

Broschüre

Die Grundzüge des schweizerischen Steuersystems  

https://www.efd.admin.ch/content/efd/de/home/themen/steuern/steuern-national/das-schweizer-steuersystem.html