Swiss Digital Initiative

Die Swiss Digital Initiative soll Unternehmen weltweit zur Übernahme von ethischen Verhaltensregeln bewegen. Die Schweiz als innovativer Standort, bekannt für Rechtssicherheit, Stabilität und nicht zuletzt für Neutralität, ist prädestiniert, eine solche Zielsetzung zu unterstützen.

Die Swiss Digital Initiative (SDI) versteht sich als langfristigen und nachhaltigen Prozess zur Sicherung ethischer Standards in der digitalen Welt. Insbesondere soll das Vertrauen in digitale Technologien sowie in die an der fortschreitenden digitalen Transformation beteiligten Akteure gestärkt werden. Die Initiative steht unter dem Patronat von Bundesrat Ueli Maurer, initiiert wurde sie von digitalswitzerland.

Swiss Global Digital Summit

Der Startschuss der SDI ist am 2. September 2019 am ersten Swiss Global Digital Summit in Genf gefallen. Unter dem Patronat von Bundespräsident Ueli Maurer wurde ein erstes Grundsatzpapier zur SDI unter den eingeladenen Spitzenvertreterinnen und Spitzenvertretern global tätiger Unternehmen sowie Schweizer Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern diskutiert. Das am Summit diskutierte Grundsatzpapier wurde im Vorfeld von einer Expertengruppe von Schweizer Hochschulen und Universitäten erarbeitet.

Auf Basis der Diskussionsergebnisse wurde die SDI zusammen mit weiteren Stakeholdern namentlich aus der Zivilgesellschaft weiter ausgearbeitet.Offiziell lanciert wurde die SDI am 21. Januar 2020 durch Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik anlässlich des WEF 2020.

Die SDI soll eine Selbstverpflichtung auf nach wie vor erst schwach institutionalisierte ethische Standards und Verhaltensweisen wie Transparenz, Verantwortung, Nicht-Diskriminierung und Erklärbarkeit bewirken. Darüber hinaus soll sie Instrumente entwickeln, die diese Selbstverpflichtung für Nutzerinnen und Nutzer sowie Konsumentinnen und Konsumenten messbar machen.

Swiss Digital Initiative Foundation

Trägerin der SDI ist die Stiftung Swiss Digital Initiative mit Sitz in Genf. Die privatrechtlich organisierte Stiftung bezweckt, auf globaler Ebene ethische Standards und ethisches Verhalten im Umgang mit digitalen Informationen und Technologien zu fördern. Die Stiftung übt ihre Tätigkeit mittels eigener Projekte, durch Vergabungen sowie durch Finanzierung oder Mitfinanzierung ausgewählter Projekte Dritter aus.

Die Stiftung Swiss Digital Initiative steht unter dem Patronat von Bundesrat Ueli Maurer und wird präsidiert von alt Bundesrätin Doris Leuthard. Bundeskanzler Walter Thurnherr wurde ad personam in den Stiftungsrat gewählt. Seitens der Wissenschaft nehmen Joel Mesot, Präsident der ETH Zürich, und Yves Flückiger, Rektor der Universität Genf, Einsitz in den Stiftungsrat. Als Vertreter der privaten Standortinitiative digitalswitzerland sind Marc Walder, Gründer digitalswitzerland, und Ivo Furrer, Präsident digitalswitzerland, ebenfalls Mitglieder des Stiftungsrats. Die Stiftung wird vollumfänglich durch digitalswitzerland finanziert.

Grusswort BR Ueli Maurer bei der Gründung der Swiss Digital Initiative
Grusswort BR Ueli Maurer bei der Gründung der Swiss Digital Initiative

Weiterführende Informationen

Kontakt
Letzte Änderung 24.01.2020

Zum Seitenanfang

https://www.efd.admin.ch/content/efd/de/home/themen/Digitalisierung/swiss-digital-initiative.html