Schutz vor Cyber-Risiken

04.02.2019 - Der Bundesrat hat am 18. April 2018 die „Nationale Strategie zum Schutz der Schweiz vor Cyber-Risiken (NCS) 2018-2022“ verabschiedet. Die Strategie baut auf den Arbeiten der ersten NCS (2012-2017) auf, weitet diese wo nötig aus und ergänzt sie mit neuen Massnahmen, so dass sie der heutigen Bedrohungslage entspricht. Sie wurde zusammen mit der Wirtschaft, den Kantonen und den Hochschulen erarbeitet und bildet so die Basis für die nötigen gemeinsamen Anstrengungen zur Minderung der Cyber-Risiken.

Die Strategie definiert sieben Ziele, welche über zehn Handlungsfelder erreicht werden sollen. Diese sind sehr vielfältig und reichen vom Aufbau von Kompetenzen und Wissen und der Förderung der internationalen Kooperation über die Stärkung des Vorfall- und Krisenmanagements sowie der Zusammenarbeit bei der Cyber-Strafverfolgung bis hin zu Massnahmen der Cyber-Abwehr durch die Armee und den Nachrichtendienst des Bundes (NDB). Für die Umsetzung der Massnahmen erstellt das Informatiksteuerungsorgan des Bundes (ISB) bis im Frühjahr 2019 zusammen mit allen beteiligten Bundesämtern, den Kantonen, der Wirtschaft und den Hochschulen einen Umsetzungsplan. Dieser legt fest, wer bis wann welche Massnahmen umsetzen soll und welche Leistungsziele dabei erreicht werden sollen.

Als Grundlage für die Umsetzung der NCS hat der Bundesrat an seiner Sitzung vom 30. Januar 2019 die Zuständigkeiten und Aufgaben der Bundesstellen im Bereich Cyber-Risiken festgelegt und ein Kompetenzzentrum Cyber-Sicherheit beschlossen. Dieses wird auf der Basis der bestehenden Melde- und Analysestelle Informationssicherung (MELANI) aufgebaut und übernimmt die Funktion einer nationalen Anlaufstelle für Fragen zu Cyber-Risiken. Vorstehen wird ihm ein/eine Delegierte/r für Cyberfragen, welche/r die Cyber-Politik des Bundes mitprägt und gegen aussen vertritt. Für die Verbesserung der interdepartementalen Zusammenarbeit und die Stärkung seiner Führungsrolle im Bereich Cyber-Risiken hat der Bundesrat zudem einen Cyber-Ausschuss aus den Vorstehenden des EFD, des VBS und des EJPD geschaffen. Der Ausschuss diskutiert über strategische und departementsübergreifende operationelle Fragen mit Bezug auf die Bedrohung durch Cyber-Risiken und berät über den Stand der Umsetzung und die inhaltliche Weiterentwicklung der NCS.

Faktenblatt

Weiterführende informationen

https://www.efd.admin.ch/content/efd/de/home/themen/Digitalisierung/informationssicherung-in-der-elektronischen-kommunikation.html