Digitalisierung

Die Digitalisierung prägt die heutige Gesellschaft immer stärker. Wirtschaft, Betriebsprozesse, Finanzen, Verwaltung - die Digitalisierung betrifft sämtliche Bereiche des modernen Lebens. Gleichzeitig werden Sicherheitsfragen im Umfeld der Digitalisierung immer wichtiger und die Rolle des Staates wird immer bedeutender. 
Im Eidgenössischen Finanzdepartement (EFD) werden die Voraussetzungen für die Kompetenzerweiterung und Implementierung der Digitalisierung auf Stufe Bund geprüft. Im Bereich der Digitalisierung ist das EFD bereits jetzt aktiv:

cyber-kriminalität

Schutz vor Cyberrisiken

Der Bundesrat hat am 18. April 2018 die „Nationale Strategie zum Schutz der Schweiz vor Cyberrisiken (NCS) 2018–2022“ verabschiedet. Die Strategie baut auf den Arbeiten der ersten NCS (2012–2017) auf, weitet diese wo nötig aus und ergänzt sie mit neuen Massnahmen, so dass sie der heutigen Bedrohungslage entspricht.


Fintech

Bezahlen mit dem Mobiltelefon, Handel mit virtuellen Währungen, Crowdfunding: Die technologischen Entwicklungen stellen eine grosse Herausforderung für traditionelle Finanzinstitute sowie für Start-up Firmen dar. Das regulatorische Umfeld für den Finanzsektor soll den Wettbewerb innerhalb der Branche fördern und den Markteintritt auch Anbietern mit innovativen Geschäftsmodellen ermöglichen.

SUPERB

Programm SUPERB

«SUPERB» ist das Programm für die Modernisierung der Supportprozesse und für den technologischen Generationenwechsel der bestehenden zivilen SAP-Systeme auf das neue SAP S/4HANA.


Blockchain-1600-1000

Blockchain

Bundesrat will Rahmenbedingungen für Blockchain/DLT
weiter verbessern.


Digitalisierung-1jpg

Plattform Digitalisierung

In vorerst kleineren Projekten innerhalb des EFD sollen Erfahrungen mit neuen Technologien und deren praxisorientierter Anwendung gewonnen werden.  

E-Gov

Digitale Verwaltung

Bund, Kantone, Gemeinden und Städte verstärken die Zusammenarbeit beim Aufbau und bei der Steuerung der «Digitalen Verwaltung». Der Bundesrat und die Plenarversammlung der Konferenz der Kantonsregierungen (KdK) haben dazu Anfang April 2020 ein umfassendes Projekt beschlossen.


Zukunft der Datenbearbeitung und Datensicherheit

Swiss Digital Initiative

Die Swiss Digital Initiative soll Unternehmen weltweit zur Übernahme von ethischen Verhaltensregeln bewegen. Die Schweiz als innovativer Standort, bekannt für Rechtssicherheit, Stabilität und für Neutralität, ist prädestiniert, eine solche Zielsetzung zu unterstützen.

Die Swiss Digital Initiative versteht sich als langfristiger und nachhaltiger Prozess zur Sicherung ethischer Standards in der digitalen Welt. Die Initiative steht unter dem Patronat von Bundespräsident Ueli Maurer, initiiert hat sie digitalswitzerland.


Weiterführende Informationen

Besserer Schutz im Internet mit der staatlich anerkannten digitalen Identität

Mit einer staatlich anerkannten digitalen Identität können sich Nutzerinnen und Nutzer im Internet sicher und mit voller Kontrolle über die eigenen Daten bewegen. Der Bundesrat will deshalb klare Regeln für diesen digitalen Identitätsnachweis (E-ID) erlassen. Dazu hat er an seiner Sitzung vom 1. Juni 2018 zuhanden des Parlaments eine entsprechende Botschaft verabschiedet. Dossier des EJPD

Medien

Medienmitteilungen "Digitalisierung"

Zur Darstellung der Medienmitteilungen wird Java Script benötigt. Sollten Sie Java Script nicht aktivieren können oder wollen haben sie mit unten stehendem Link die Möglichkeit auf die New Service Bund Seite zu gelangen und dort die Mitteilungn zu lesen.

Zur externen NSB Seite

Links