Bundesrat Ueli Maurer am Treffen der G20-Finanzminister in Buenos Aires

Bern, 19.03.2018 - Am 19. und 20. März 2018 nimmt Bundesrat Ueli Maurer in Buenos Aires am Treffen der G20-Finanzminister und -Notenbankgouverneure unter argentinischer G20-Präsidentschaft teil. Begleitet wird er dabei von Nationalbankpräsident Thomas Jordan. Zentrale Diskussionsthemen sind die globale Wirtschaftslage sowie die internationale Steuer- und Finanzregulierungsagenda.

Auf Einladung Argentiniens, das 2018 die G20 präsidiert, nimmt die Schweiz das dritte Mal in Folge an allen Treffen der G20-Finanzminister und -Notenbankgouverneure, an den Vorbereitungstreffen der Vizeminister sowie an den Arbeitsgruppen teil, die sich mit Finanz- und Währungsfragen befassen. Themen werden die globale Wirtschaftslage, die Geld- und Währungspolitik sowie die Steuer- und Finanzregulierungsagenda mit Schwerpunkten auf der Digitalisierung sein.

Die Schweiz wird sich insbesondere für offene Märkte und gegen Protektionismus im Finanzbereich aussprechen und bekräftigen, wie notwendig solide Rahmenbedingungen für ein nachhaltiges Wachstum sind. In Bezug auf die Digitalisierung wird die Schweiz deren Chancen sowie die Wichtigkeit betonen, mögliche Risiken vorsichtig zu beobachten. Die digitale Wirtschaft soll ferner nach international breit abgestimmten und langfristig tragfähigen Kriterien besteuert werden. Im Bereich der Finanzregulierung setzt sich die Schweiz generell dafür ein, dass die vereinbarten Standards umgesetzt werden. Schliesslich engagiert sich die Schweiz für bessere Korrespondenzbankenbeziehungen.


Adresse für Rückfragen

Kommunikation EFD
Tel. +41 58 462 60 33
E-Mail: info@gs-efd.admin.ch


Herausgeber

Eidgenössisches Finanzdepartement
http://www.efd.admin.ch

Staatssekretariat für internationale Finanzfragen
http://www.sif.admin.ch

https://www.efd.admin.ch/content/efd/de/home/dokumentation/nsb-news_list.msg-id-70135.html