Die Schweiz nimmt 2016 an den Arbeiten der G20 im Finanzbereich teil

Bern, 02.12.2015 - Die Schweiz wird im kommenden Jahr erneut an den Treffen der Finanzminister und Zentralbankgouverneure der G20 teilnehmen. Die chinesischen Behörden, welche die G20 seit 1. Dezember 2015 präsidieren, haben der Vorsteherin des Finanzdepartements Eveline Widmer-Schlumpf eine entsprechende Einladung zukommen lassen. Die Schweiz wird sich auch in allen entsprechenden Arbeitsgruppen und Vorbereitungstreffen aktiv einbringen.

Nach einer ersten Teilnahme 2013 hat die Schweiz unter chinesischer Präsidentschaft erneut eine Einladung zur Teilnahme an den Arbeiten der G20 im Finanzbereich («Finance Track») erhalten. Finanzministerin Eveline Widmer-Schlumpf hat Bundespräsidentin Simonetta Sommaruga heute über die durch den chinesischen Finanzminister Lou Jiwei erfolgte Einladung informiert. Dies ist einerseits als Anerkennung der Bedeutung der Schweiz im internationalen Finanzsystem zu werten. Andrerseits widerspiegelt es auch die engen Beziehungen zwischen China und der Schweiz, die in den vergangenen Jahren, insbesondere auch im Finanzbereich, sukzessive ausgebaut wurden.

«In der G20 werden die wichtigsten Weichenstellungen für die wirtschaftliche Zusammenarbeit zwischen Staaten, die Entwicklung des internationalen Finanzsystems und die Regulierung der Finanzmärkte vorgenommen. Es ist deshalb für die Schweiz wichtig, über die Arbeiten der G20 direkt informiert zu sein und aktiv daran teilnehmen zu können. Wir werden unser Know-how als wichtiger Finanzplatz konstruktiv einbringen, um einen Beitrag zur Ausgestaltung eines stabilen und offenen internationalen Finanzsystems zu leisten. Dies ist eine zentrale Bedingung für nachhaltiges Wachstum», sagt Bundesrätin Widmer-Schlumpf.

Während die Treffen auf technischer Ebene im Dezember 2015 beginnen, findet das erste Treffen der Finanzminister und Zentralbankgouverneure der G20 im Februar 2016 statt.


Adresse für Rückfragen

Anne Césard, Kommunikation Staatssekretariat für internationale Finanzfragen SIF
Tel. +41 58 462 62 91, anne.cesard@sif.admin.ch


Herausgeber

Eidgenössisches Finanzdepartement
http://www.efd.admin.ch

https://www.efd.admin.ch/content/efd/de/home/dokumentation/nsb-news_list.msg-id-59738.html