Nahrungsmittelimporte: + 80 % seit 1990

Bern, 12.12.2017 - Jüngst wurde das Thema der Nahrungsmittelimporte rund um die nationale Selbstversorgung politisch debattiert. Die Menge der importierten Nahrungsmittel stieg zwischen 1990 und 2016 von 2 auf 4 Millionen Tonnen, das heisst von 344 auf 490 Kg pro Kopf der Bevölkerung. Die Getränke verzeichneten mit 40 % den grössten Wachstumsimpuls.

  


Adresse für Rückfragen

Valentina Sontheim
Sektion Diffusion und Analysen, EZV
+41 58 469 91 82 / +41 58 462 66 10
ozd.ahst.diffusion@ezv.admin.ch



Herausgeber

Eidgenössische Zollverwaltung
http://www.ezv.admin.ch

https://www.efd.admin.ch/content/efd/de/home/dokumentation/nsb-news_list.msg-id-69144.html