Zweite Hochrechnung 2017 bestätigt Ergebnisverbesserung

Bern, 25.10.2017 - Für 2017 rechnet der Bund im ordentlichen Haushalt mit einem Überschuss von rund 800 Millionen Franken. Budgetiert war ein Defizit von 250 Millionen. Die bereits in der ersten Hochrechnung festgestellte Entwicklung hin zu einem besseren Ergebnis hat sich leicht akzentuiert.

Gemäss der aktuellen Hochrechnung, von welcher der Bundesrat an seiner Sitzung vom 25. Oktober 2017 Kenntnis genommen hat, liegt das Ergebnis rund 1 Milliarde Franken über dem Budget. Dies entspricht einer leichten Ergebnisverbesserung von 1,5 Prozent. Dazu  tragen sowohl höhere Einnahmen (+0,5 Mrd.) als auch tiefere Ausgaben (-0,6 Mrd.) bei. Gegenüber der Juni-Hochrechnung wurde der Umfang des erwarteten Überschusses um 300 Millionen nach oben korrigiert. Die Einschätzung bei den ausserordentlichen Einnahmen ist mit insgesamt 189 Millionen unverändert geblieben. Die Grundlage der Hochrechnung sind die bis Ende September verbuchten Einnahmen und Ausgaben. Die zweite Hochrechnung stellt auch nach neun Monaten des Jahres eine Schätzung dar und ist mit einer hohen Unsicherheit verbunden.

Verhältnis von Hochrechnung und Quartalszahlen
Die aktuelle Hochrechnung gibt die Schätzung der Einnahmen und Ausgaben per Ende September wieder. Eine wichtige Grundlage dafür sind die Quartalszahlen der Fiskaleinnahmen (siehe Beilage). Zusätzlich werden andere Faktoren berücksichtigt, insbesondere unterschiedliche Deklarations- und Fälligkeitstermine, die aktuelle Entwicklung von Wirtschaft und Finanzmärkten sowie Sonderfaktoren wie Steuererhöhungen und Steuersenkungen oder der zeitlich veränderte Eingang von Einnahmen.

Information des Parlaments
Das Parlamentsgesetz sieht vor, dass der Bundesrat per 30. Juni und 30. September Hochrechnungen über das voraussichtliche Jahresergebnis erstellt und das Parlament darüber orientiert. Die Informationsnotiz an die Finanzkommissionen ist im Anhang verfügbar.


Adresse für Rückfragen

Philipp Rohr, Verantwortlicher Kommunikation, Eidgenössische Finanzverwaltung EFV
Tel. +41 58 465 16 06, philipp.rohr@efv.admin.ch



Herausgeber

Der Bundesrat
https://www.admin.ch/gov/de/start.html

Eidgenössisches Finanzdepartement
http://www.efd.admin.ch

https://www.efd.admin.ch/content/efd/de/home/dokumentation/nsb-news_list.msg-id-68549.html